Speicherofen · Modelle und Technik

Der Speicherofen von rondolino ist der moderne Nachfolger des traditionellen Grundofens. Das modulare System erlaubt flexible Anpassung an Raumgröße, Wärmebedarf und gestalterische Vorlieben.

So funktionieren unsere Öfen

Wir haben unsere modernen Speicheröfen mit der umweltverträglichen Verbrennungstechnik des Grundofens – der Grundfeuerung – ausgerüstet.

  • Das Holz verbrennt bei heller Flamme in 1 bis 2 Stunden schadstoffarm und nahezu rückstandslos. Asche fällt bei der rostlosen Feuerung kaum an.
  • Die Energie aus dem Holz wird in der Masse des Ofens gespeichert.
  • Die Speichermasse strahlt die Wärme über 8 bis 12 Stunden dosiert in den Raum ab.
  • Die Strahlungswärme wird auf Höhe des Ofens (und der Bewohner:innen) abgegeben. Daher ist die Fläche und Aufstellort wichtiger für die Auswahl des richtigen Modells als der Rauminhalt.

Wärmeabgabe Speicherofen rondolino
Wärmeabgabe beim Speicherofen rondolino

Zu Technik springen

Flexibel durch modulares Ofensystem

Durch das modulare System aus Speicherringen sind unsere Öfen besonders flexibel. Über die Höhe kann das Ofenmodell einfach an den individuellen Wärmebedarf angepasst werden. Der Durchmesser des Ofensmodells bleibt dabei gleich. Das heißt:

  • je mehr Ringe der Ofen hat,
  • desto größer ist die Masse und
  • entsprechend steigt auch die Heizleistung

Flexibel ist auch die Oberflächengestaltung: je nach Modell stehen verschiedene Lackierungen, Edelrost oder Glasuren zur Auswahl. Details dazu finden Sie auf der jeweiligen Unterseite.

Speicherofen rondolino Rauchrohrabgang hinten (Modell A)
Speicherofen rondolino · 4 Höhen

Modelle · runde Speicheröfen

Kleinspeicherofen rondolino

Der Kleinspeicherofen rondolino ist ein schlanker Speicherofen mit Metallmantel. Die Modelle der Baureihe – rondolino, rondolino cosi und rondolino pur – sind mit 50 cm Durchmesser und einem Gewicht von 270 – 410 kg vergleichsweise „klein“ – daher die Bezeichnung Kleinspeicherofen. Sie geben die Wärme besonders schnell nach nur 30 Minuten ab, die sog. mittlere Speicherzeit liegt bei 8 Stunden.
Sie sind als Bausatz zugelassen und können einfach selbst aufgebaut werden.

Speicherofen loft

Wie der rondolino hat der Speicherofen loft einen Metallmantel an der Oberfläche. Der Durchmesser beträgt 57 cm, er ist etwas schwerer und damit leistungstärker. Der loft eignet sich zum Beheizen größerer Räume – offene Wohnbereiche, Gemeinschaftsräume oder Werkstätten. Die Speicherzeit bei loft beträgt durchschnittlich 10 Stunden.
Die Sichtscheibe ist bei diesem Modell besonders groß. Das liegt am größeren Durchmesser des Feuerraums.

Grundofen rondo

Der Grundofen rondo ist ein freistehender „Ringkachelofen“ mit einem Durchmesser von 65 cm und einer Höhe bis 2m. Er hat eine zweite Hülle aus keramischen Speicherringen und damit deutlich mehr Masse. Er hält die Wärme bis zu 12 Stunden.
Unser Kachelofen rondo ist ebenfalls modular aufgebaut. Die Montage dauert etwa einen halben Tag und wird direkt von uns durchgeführt.

Modularen Ofen selbst konfigurieren

Erkunden Sie unser modulares Speicherofen-System und konfigurieren Sie Ihren Wunschofen.
Die verschiedenen Modelle, Höhen, Rauchrohranschlüsse und Oberflächen ergeben insgesamt 354 Kombinationen.

Wir beraten Sie gerne persönlich zum passenden Modell und natürlich zu Ihrem individuellen Heizbedarf.

Speicherofen konfigurieren

Konfigurieren · modularen Speicherofen selbst zusammenstellen

Technik · der Speicherofen mit Grundfeuerung

Im Speicherofen mit Grundfeuerung ist das Heizen mit Holz besonders effizient und umweltschonend. Die kurze Brenndauer und unsere optimierte Feuerungstechnik mit Nachverbrennung reduzieren Emissionen und Verbrauch. Unsere eigens entwickelte Gussschamotte speichert die Energie über viele Stunden. Diese wird als milde Strahlungswärme gleichmäßig in den Raum abgegeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die effiziente Feuerungstechnik des Grundofens

Der Grundofen ist der Holzofen schlechthin. Die Bezeichnung Grundofen bezieht sich auf die sogenannte Grundfeuerung ohne Rost, bei der das Holz nahezu rückstandslos verbrennt und nur sehr wenig Asche zurückbleibt. Bei täglichem Heizen muss man die Asche nur etwa alle 6 Wochen entfernen. Eine Schicht von ca. 2 cm sollte dabei immer im Ofen verbleiben. Denn das Aschebett fördert einen sauberen Abbrand. Die Holzkohlereste in der Asche glimmen beim Anheizen, wodurch die Umgebungstemperatur schneller steigt und das Holz sauberer verbrennt.

Rauchzüge und Nachverbrennung

Im Inneren unsere Öfen befinden sich Rauchzüge. Die ausgeklügelte wie simple Rauchgasführung mit optimierter Luftzufuhr (Primär- und Sekundärluft) und zusätzlicher Nachverbrennung sorgt für schadstoffarme Verbrennung. Die Emission werden ganz ohne Filter oder Katalysator auf ein Minimum reduziert. Die Anforderungen der 1. BImSchV Stufe 2 werden dabei deutlich unterschritten.

Mehr zu 1. BImSchV erfahren die im Hintergrundpapier: Novellierung der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen – Neue Regelungen für Kaminöfen und Holzheizkessel des Bundesumweltamts.

Technik Kleinspeicherofen Schnittmodell
Speicherofen mit Grundfeuerung · Schnittmodell mit Rauchzügen
Technik Speicherofen Rauchgasführung
Rauchgasführung durch den Speicherofen rondolino

Viel Speichermasse für langanhaltende Strahlungswärme

Die während des Abbrands freiwerdende Energie wird zunächst von der Speichermasse aufgenommen und über einen langen Zeitraum an den Raum abgegeben. Wie die Feuerung haben wir auch die Speichertechnik unserer Holzöfen optimiert. Feuerraum, Heizgaszüge und Mantelringe bestehen aus einer speziell entwickelten und zugelassenen Gussschamotte mit besonders guten Speichereigenschaften. Bis zu 92% der eingesetzten Energie werden so in Raumwärme umgewandelt. Bei einer Aufheizzeit von 1,5 Stunden (Holzbedarf 4-5 kg) wird die gespeicherte Wärme gleichmäßig über 8-12 Stunden abgestrahlt.

Wärmeabgabe Speicherofen rondolino
Wärmeabgabe beim Speicherofen rondolino
Wärmeabgabe Grundofen rondo
Wärmeabgabe beim Grundofen rondo

Gesundes Raumklima durch Strahlungswärme

Milde Strahlungswärme schafft ein gesundes Raumklima und trägt zum Wohlbefinden bei. Sie erwärmt die Massen im Raum, wie Wände, Boden und Decke. Die Raumluft wird nicht überheizt, sondern bleibt angenehm temperiert.

Der klassische Grundofen ist ein vollwertiger Strahlungsofen. Im Gegensatz zum Warmluftofen wird beim Strahlungsofen die Zirkulation warmer Luft vermindert, dadurch entsteht kein Zug und die Aufwirbelung von Staub wird verhindert. Auch wird der Raum nicht überheizt, sondern die Wärme wird langsam und dosiert über viele Stunden abgegeben.

Heizen mit Holz · nachhaltig und umweltverträglich

Holz ist Biomasse, die in großen Mengen zur Verfügung steht, und einer der wichtigsten erneuerbaren Energieträger. Bei der Verbrennung setzt Holz lediglich die gleiche Menge Kohlendioxid frei wie ungenutzt bei der Verrottung (CO2 neutral). Darum ist Heizen mit Holz besonders umweltverträglich und klimaschonend.
Die Verbrennung von Holz oder Holzbriketts im Grundofen ist sparsam und schont Ressourcen – auch nachwachsende Rohstoffe sind nicht unbegrenzt verfügbar. Unsere Feuerungstechnik ist zudem schadstoffarm und effizient. Der Großteil der Energie wird gespeichert und als Wärme über den Tag „gestreckt“ abgegeben.

Um Emissionen zu vermeiden ist es außerdem wichtig, dass Sie ausschließlich trockenes Holz (max. 20% Restfeuchte) verbrennen.

Das richtige Holz

Das richtige Holz ist zunächst trocken und gut gespalten. Nadelhölzer haben aufgrund ihres großen Harzanteils einen hohen Heizwert. Sie eignen sich besonders gut als Brennstoff für unsere Grundöfen, da die hohe Abbrandtemperatur den Wärmespeicher schnell aufheizt. Dadurch kann Brennmaterial gespart werden. Im Vergleich zu sog. Harthölzern (u.a. Buche, Eiche und Esche) sind Nadelhölzer (z.B. Fichte und Kiefer) kostengünstiger im Einkauf. Bezugsquellen für trockenes Brennholz nennt Ihnen jede Forstverwaltung.

Holzbriketts erhalten Sie über den örtlichen Brennstoffhandel. Die Euronorm EN 14961 (früher DIN 51731, bzw. ÖNorm M 7135) garantiert dabei, dass die Briketts ausschließlich aus naturbelassenem Holz ohne Bindemittel gepresst wurden.

Brennholz

Mehr zum Thema lesen:

Umfrage mitmachen und 5€ Rabatt auf Anzünder Paket sichern Jetzt teilnehmen
+ +